Rückblicke

KiKiMo-Rückblicke

Eindrücke KiKiMo Uesslingen                                                                             Eindrücke KiKiMo Warth-Weiningen

11. Juli 2021, Waldgottesdienst mit Taufen bei der Bürgerhütte Buch


4. Juli 2021, Konfirmations-Gottesdienst, Kirche Uesslingen


27. Juni 2021, Konfirmations-Gottesdienst, Kirche Uesslingen


19. Juni 2021, Popularmusik-Gottesdienst, Kirche Uesslingen


13. Juni 2021, Gemeinsamer Bibelübergabe-Gottesdienst mit den 5./6. Klässlern aus Uesslingen-Buch, Kirche Uesslingen


6. Juni 2021, Gemeinsamer Bibelübergabe-Gottesdienst mit den 5./6. Klässlern aus Warth-Weiningen, Kirche Uesslingen


2. April 2021, Gemeinsamer Gottesdienst an Karfreitag mit Abendmahl


21. März 2021, Gottesdienst am Suppentag in Warth-Weiningen

Natur-verbunden

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Primarklassen haben beim ökumenischen Gottesdienst am Suppentag in Warth-Weiningen die Farben vom Regenbogen erklärt. Sie haben damit auf den Bogen am Himmel hingewiesen, welchen Gott Noah als Zeichen des Bundes geschenkt hat. Pfarrer Harnickell ging dann in seinem Predigtwort auf die Bedeutung des Bundes ein: So wie der Mensch verbunden ist mit Gott, so gibt es auch eine Verbundenheit unter den Menschen und sogar eine Verbundenheit zur Schöpfung Gottes. Wenn wir dieses «Verbunden-sein» mit der Natur verstehen und annehmen, dann fällt es uns viel einfacher der Schöpfung selber Sorge zu tragen und unser Handeln und Tun daraufhin auszurichten die Schöpfung zu bewahren. Nicht Gesetze oder Mahnungen sollen uns dazu bewegen, vielmehr sind wir Menschen aus unserer inneren Mitte berufen unsere «Natur-Verbundenheit» zu leben.
Alex Hutter, Diakon


7. März 2021, Gottesdienst zum Suppentag in Uesslingen mit Päcklisuppe

Beim ökumenischen Gottesdienst zum Suppentag gab es dieses Jahr anstelle einer warmen Suppe eine feine Päcklisuppe. Pfarrer Bernhard Harnickell und Diakon Alex Hutter hatten diesen Gottesdienst miteinander vorbereitet und dabei das Thema der beiden Hilfswerke Fastenopfer und Brot für alle aufgenommen. Pfarrer Harnickell ermunterte in seiner Predigt dazu, aus eigener Verbundenheit zum Leben und zur Natur der Schöpfung Sorge zu tragen. Mit der Kollekte werden dieses Jahr enteignete Bauern in Indien unterstützt, damit sie wieder mit traditionellen Anbaumethoden ihre Familien selbst versorgen können. Am Schluss durften alle eine feine Reissuppe als Päcklisuppe nach Hause nehmen: Als kleines Geschenk für einen Moment des Zusammenseins am Mittagstisch zuhause und auch als kleiner Ausblick auf den nächsten Suppentag an dem wir wieder im Chilegmeindhuus Gemeinschaft feiern dürfen.
Alex Hutter, Diakon